Wer denkt, dass Pipebands ausschließlich in Marschformation unter martialischem Klangbild anzutreffen wären, der irrt gewaltig – zumindest was die Claymore Pipes and Drums betrifft. Vor allem der mit dem 2016er Konzert einhergehende enorme Gewinn an Repertoire eröffnet der Band ganz neue Einsatz- und Kombinationsmöglichkeiten von klassischen und modernen Instrumenten.

So gehören bei den Session Gigs der Claymores heute, neben Gitarre und Keyboard auf der Melodieseite, ganz selbstverständlich auch Cajón, Bodhrán, Djembe und Congas zur Standardausrüstung der Rhythmus-Sektion. Zusammen mit ausgefeilten Arrangements auf der Great Highland Bagpipe, Uilleann Pipe oder auch Low Whistle ergeben sich mitreissende Instrumentalstücke, die schon so manchen Irish Pub zum Kochen brachten. Neben zahlreichen spontanen Gigs über das Jahr verteilt, sind die Claymores in Sessionformation mittlerweile nicht mehr wegzudenken vom Irish Celtic Weekend in Pullman City oder den Scotish Nights in der Vitushöhle in Hopfen am See.

 

Session Vitushoehle
Session in der Vitushoehle, Hopfen am See/Füssen